Parkuhr-Blog

Nimm’ einen Groschen und erzähl’ das der Parkuhr…

Parkscheibe

Oktober 2014
M D M D F S S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Mein Parkplatz

Wer parkte zuletzt?

Eingeparkt

Parkscheine

Straßenmeisterei

Kannste mir wat pumpen?

Nä, bin kaputt. Wie hier schon vermutet, hat die Tiefbrunnenpumpe bei uns ihr Leben ausgehaucht. Sie ist nicht mehr wie früher für die Hauswasserversorgung zuständig (seit dem Zwangsanschluß an das Zweckverbandnetz ist das „verboten“), sondern wir haben den Brunnen – Gott sei Dank! – 2001 mit dem Hauskauf funktionsfähig übernommen. Viele Hausbesitzer hier in der Gegend haben nach dem Anschluß ans „Leitungswasser“ ihren Brunnen total stillgelegt, vergammeln und versanden lassen – und ärgern sich heute angesichts der Wasserpreise. Entweder müssen sie sich im Sommer trockene Beete und braunen Rasen ankucken, oder sie investieren tatsächlich in eine neue Brunnenbohrung.

Das ist bei uns nicht mal eben so gemacht, denn unsere Wasserader hier in der Siedlung liegt auf 28m Tiefe.

 

So sieht es dann aus, wenn alles rausgezogen ist. Man erkennt das Pumpengehäuse selbst, den Motor und das Rückschlagventil. Letzteres ist heutzutage in den Pumpen selbst eingebaut. Und der Motor sitzt definitiv fest. Dreht kein Stück mehr, schmeißt nur die Sicherung und den FI-Schalter raus.

Macht übrigens Spaß, den ganzen Kram zu „ziehen“: Erstens muß man mal mit 28 Metern 1½-Zoll-PVC-Schlauch irgendwo hin. Der ist steif wie ein Unterarm. Zweitens wiegen diese 28 Meter ein bißchen was. Drittens hängt noch die Pumpe unten dran, und viertens steht Wasser im Schlauch – das wiegt dann ein bißchen mehr.

„Macht nix“, sagte ich, „heute ist Dienstag, da hab’ ich sonst eh Training.“
:dead:

Tja, nun muß eine neue Pumpe her. Da muß ich mal ein bißchen mit den tschechischen Daten hantieren… Förderhöhe, Druck, Fördermenge, Durchmesser, Anschlußstücke, Dreh- oder Wechselstrom… das muß erstmal alles bedacht werden.

2 Kommentare

  1. Willi sagt:

    Moin, Dirk!

    Die Pumpe kann man u.U. wieder aufarbeiten (Reinigung im Säurebad). Frag’ mal einen Brunnenbauer.

Kommentar schreiben





Mit Absenden des Kommentars erkläre ich meine Einwilligung zur Verarbeitung der eingegebenen Daten gemäß Datenschutzerklärung



Parkuhr-Blog wurde gebaut mit WordPress 3.8.4
Anpassung und Design: Gabi